B2RUN 2016 Karlsruhe: Die Kröten hatten Vortritt

GBS beim B2RUN 2016 in Karlsruhe

Kröten wandern, Menschen laufen

Die Laufschuhe waren geschnürt – und das ca. 8000 Mal. So viele Sportbegeisterte hatten sich in diesem Jahr in Karlsruhe am 9. Juni beim B2RUN, der deutschen Firmenlaufmeisterschaft, angemeldet. Damit hat sich dieser Wettbewerb mittlerweile zu einem der größten Laufevents in Karlsruhe etabliert.

Die Laufstrecke des B2RUN wurde verkürzt Bei strahlendem Sonnenschein und schwülen 25 Grad sollte die Strecke am Abend 6,2 km am Wildparkstadion entlang, durch den Schlossgarten führen und mit Zieleinlauf im Stadioninnenraum enden, wo sonst die Fußballer des Zweitligisten KSC spielen. Das war der Plan, doch es kam anders, denn kurz vor dem Start wurde durchgesagt, dass die Strecke auf 5,85 km verkürzt werden musste – wegen Krötenwanderung im Schlosspark!

Die eine Miene verrät Vorfreude, die andere 'grimmige' Entschlossenheit Aufgrund der unterschiedlichen Leistungsstärke machten sich die Läufer von 400 Unternehmen aus der Region in 4 Blöcken zu verschiedenen Startzeiten bereit. Die „Profis“ mit einem „D“ auf der Brust, konnten durchstarten und konzentriert ihre Bestzeiten anvisieren. Aber auch für die sogenannten ambitionierten-, Freizeit- oder Genussläufer gab es kein Gedränge oder Gestolpere.

Am Wegrand wurde wie immer angefeuert, getrötet, Musik und Party gemacht. Sogar Bauchtänzerinnen gaben ihr Bestes, um die Läufer bei Laune zu halten.

Lieb gewonnene Tradition

Alle sind zufrieden GBS war bereits zum vierten Mal dabei und startete in diesem Jahr mit sechs Kollegen. Vor allem unser Vertrieb zeigte sich laufstark. Bereits im letzten Jahr lief Sascha Grauert, Account Manager bei GBS, vielversprechend mit und kündigte damals zuversichtlich an, seine gute Laufleistung beim nächsten Mal toppen zu wollen. Manchmal ist man nach erfolgreich „getaner Arbeit“ übermotiviert, doch sein Vorhaben war wohl ernst gemeint, denn seine Laufzeit verbesserte sich (auch umgerechnet auf die verkürzte Strecke) um fast 2 Minuten auf tolle 26:20 Minuten. Nur unser VP Sales Jens Nehmer nahm ihm im Finish eine Sekunde ab.

Ich habe in diesem Jahr irgendwie/irgendwann meine Vorbereitungsphase verpasst und deshalb leider „gekniffen“. Für mich lief meine Tochter Helen eine Hammerzeit von 29:07 Minuten. Ehrlich gesagt kann ich von der nur träumen.

B2RUN 2016 endete im Wildparkstadion Karlsruhe Auch die anderen GBS Kollegen, Thorsten Simon (27:46 Min), Frederik Exler (32:29 Min) und Rolf Kremer (38:25 Min) waren mit ihren Laufleistungen zufrieden. Rolf Kremer resümiert: „Die Strecke durch den Hardtwald – in diesem Jahr ohne schweißtreibende Brückenüberquerungen – hat mir super gefallen.“ Das Ziel: Keiner über 40 Minuten! wurde lässig erreicht.

Fitter, schneller, origineller

Zuwachs für die Medaillensammlung Am Ende standen natürlich wieder die Fittesten (In der Konzern-Kategorie ging die Siemens AG mit 324! Teilnehmern an den Start), die Schnellsten (17:55 Minuten) und die Originellsten (Team Europabad „Kai und Hai“ … wer davon auch immer Hai bzw. Kai war…?) auf den Siegertreppchen. Doch im wahrsten Sinne des Wortes freute sich die breite Masse – es gab einen Teilnehmerrekord – dabei gewesen zu sein.

Die Begeisterung und der Teamgedanke war auch beim B2RUN 2016 wieder einmal deutlich zu spüren. Wie wär’s mit einer Teilnahme im nächsten Jahr?

Alle offiziellen Informationen, Ergebnisse und Artikel finden Sie auf der Webseite des B2RUN.

geschrieben von: Diana Jensen

Diana Jensen

Diana Jensen ist Marketing Campaign Manager bei GBS. In dieser Position steuert sie die Media- und Kampagnenplanung im Print- sowie Online-Bereich. Sie trägt zusätzlich die redaktionelle Verantwortung für den GBS Blog und GBS Newsletter.

Abonnieren Sie den GBS Newsletter und erhalten Sie neue Artikel sofort in Ihre Mailbox!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.