Ausbildung bei GBS: Azubi Christian Leopold im Gespräch

Als IT-Mann in einem IT-Unternehmen

Bereits am 01. August 2011 hatte Christian Leopold (25) seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei GBS begonnen. Wir wollten mehr Details erfahren…

Christian, welcher Weg führte dich in deine Ausbildung bei GBS?

Nach erfolgreichem Abschluss meiner schulischen Ausbildung am Wirtschaftsgymnasium in Ettlingen durchlief ich zunächst eine Berufsfindungsphase, in der ich in vielerlei Bereichen Erfahrungen sammeln konnte. Dabei hatte ich auch überlegt, ein Studium der Wirtschaftsmathematik oder Informatik aufzunehmen. Zwei Themengebiete, die mich schon immer besonders interessierten. Als ich dann auf der Website der Bundesagentur für Arbeit auf den noch freien Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker für Systemintegration bei GBS aufmerksam wurde, entschied ich mich sofort für eine Bewerbung.

Christian

Wie ging es für dich dann weiter?

Die Ausbildung bei GBS macht Spaß und ist sehr vielseitig

Zunächst absolvierte ich im Juni 2011 ein einwöchiges Praktikum in der IT-Abteilung von GBS. Ich erhielt eine Einarbeitung und sogar schon einen eigenen Arbeitsplatz. An diesem sollte ich selbständig mir vorgegebene Aufgaben lösen: Hierzu zählte beispielsweise, die Konfiguration verschiedener Rechner zusammenzustellen, die für den Einsatz bei GBS geeignet sein könnten. Dabei ging es konkret um die Auswahl von Laptops für den Vertrieb sowie die Entwicklung.

Christian

Und das Praktikum überzeugte dich von einer Ausbildung bei GBS?

Auf alle Fälle! Das Praktikum bei GBS war einfach super. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt zwar auch andere Job-Angebote vorliegen, doch nach dem Praktikum stand für mich eindeutig fest, dass ich meine Ausbildung hier absolvieren möchte. Zumal diese auch meinem persönlichen Interesse an PCs sowie – wie bereits erwähnt – an der Informatik entsprach. Außerdem ist die IT-Branche eine zukunftssichere Branche. Und ich bereue meine Entscheidung nicht! Denn die Ausbildung bei GBS macht mir großen Spaß.

Christian

Seit dem 01. August 2011 bist du nun für 3 Jahre ein Mitglied der GBS-Familie. So lange dauert die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Wie gestaltet sich deine Arbeitswoche?

Ich werde entsprechend dem dualen System ausgebildet. Sprich: Der Besuch der Berufsschule und mein Einsatz im Unternehmen befinden sich im ständigen Wechsel. Montags bis mittwochs arbeite ich bei GBS, donnerstags und freitags gehe ich dann in die Schule.

Christian

Wie gefällt es dir bei GBS? Was schätzt du besonders?

Christian Leopold

Bei GBS wird großen Wert auf das soziale Miteinander gelegt. Anscheinend habe ich menschlich gut ins Team gepasst und man hat mir die Chance auf die Ausbildung gegeben. Diese Chance will ich nutzen. Tatsächlich ist der Umgang miteinander hier sehr respektvoll sowie freundlich – und das unabhängig von Hierarchie und Dienstgrad. Ich fühle mich nie wie ein „kleiner Azubi“. Ich komme daher auch mit meinen Ausbildern sehr gut zurecht. Sie haben für mich immer ein „offenes Ohr“. Ebenfalls schätze ich die flexiblen Arbeitszeiten. Es gibt keine Stech- oder Stoppuhr.

Christian

In deiner Ausbildung steht vor allem eigenverantwortliches Arbeiten im Vordergrund. Welche Vorzüge hat das?

Schon beim Bewerbungsgespräch wurde mir deutlich, wie wichtig die fachliche Kompetenz ist. Schließlich bin ich als angehender Fachinformatiker für Systemintegration bei GBS im Hardwarebereich tätig. Ich leiste Usersupport, kümmere mich um das Back-End, die Wartung, Serverarchitektur und Datensicherung. Als Systemintegrator schreibe ich – im Gegensatz zu unseren Entwicklern – keine Programme, doch ich verwende sie alltäglich. Da muss jeder Handgriff sitzen.

Christian

Machst Du Fortschritte?

Ich erhalte permanent immer mehr Verantwortung und übernehme mittlerweile auch Schichten im Helpdesk und bearbeite Anfragen. Falls Letztere meinen Kompetenzbereich übersteigen, kann ich diese jederzeit an erfahrene Kollegen weiterleiten. Inzwischen habe ich mich zudem auf den Bereich Backup spezialisiert.

Christian

Wie siehst du deine Perspektiven nach deiner Ausbildung bei GBS am Markt? Wie sehen die Vorstellungen für deinen künftigen Werdegang aus?

.... vor der GBS Niederlassung in Karlsruhe

IT-Fachkräfte sind stark nachgefragt, so dass ich mich um meine Zukunft nicht sorge und meine Aussichten sehr positiv bewerte. Dennoch würde ich natürlich am liebsten bei GBS bleiben. Ich schätze den Mittelstand und bin gern IT-Mann in einem spezialisierten IT-Unternehmen. Hier sind die Anforderungen an Systemintegratoren besonders hoch. Entsprechend bietet sich mir hier die Möglichkeit, stets mit modernen Werkzeugen an dem Erfolg des Unternehmens mitzuarbeiten.

Christian

Bei den vielen Herausforderungen deiner Ausbildung stellt sich die Frage: Worin findest du einen Ausgleich?

Privat lese ich sehr viel und treibe Sport: Ich fahre Rad. Ansonsten nutze ich meine Urlaubszeit zum Entspannen.

Christian

Wir wünschen Christian viel Erfolg bei seinen Prüfungen und hoffen, dass er sich auch weiterhin bei GBS wohlfühlt.

geschrieben von: Diana Jensen

Diana Jensen

Diana Jensen ist Marketing Campaign Manager bei GBS. In dieser Position steuert sie die Media- und Kampagnenplanung im Print- sowie Online-Bereich. Sie trägt zusätzlich die redaktionelle Verantwortung für den GBS Blog und GBS Newsletter.

Abonnieren Sie den GBS Newsletter und erhalten Sie neue Artikel sofort in Ihre Mailbox!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.