„OK Google“ – Individuelle Sprachbefehle nahtlos erstellen

„OK Google“ – Was kannst du alles?

OK Google Sprachbefehle Erst Siri, dann Google Now und später kamen Cortana und Alexa: Sprachsteuerungslösungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Viele Anbieter versuchen unser Alltagsleben mithilfe persönlicher Assistenzlösungen zu vereinfachen und die Steuerung unserer Mobilgeräte noch bequemer zu machen. Google hat seine Lösung, Google Now, erst 2013 mit Android 4.1 (“Jelly Bean”) eingeführt und seitdem wurde die Funktionalität ständig erweitert und optimiert. Google Now funktioniert überwiegend als Frage-Antwort-Maschine (Internetsuche), die einige Funktionen des Android-Handys steuern kann.

Mit dem „OK Google“ Hotword können wir unter anderem…

  • Informationen über berühmte Personen (Wie alt ist …, Wann ist … geboren, Wie groß ist …) erfahren,
  • uns über das Wetter informieren (Regnet es morgen? Brauche ich einen Regenschirm?),
  • Restaurants in der Nähe finden,
  • Notizen und Kalendereinträge erstellen (Erstelle einen Termin in meinem Kalender: …),
  • Anrufe starten und Nachrichten senden (Ruf … an, Schreibe Nachricht in WhatsApp an…),
  • Apps öffnen (öffne/starte …) und
  • Einstellungen ändern (Erhöhe die Bildschirmhelligkeit, schalte WLAN an).

Eine vollständige Liste der OK Google Sprachbefehle finden Sie hier.

Natürlich ist die handfreie Bedienung in vielen Situationen sehr hilfreich, wenn z.B. eine Adresse während der Fahrt gesucht oder jemand schnell per SMS oder WhatsApp angeschrieben werden muss. Doch trotz aller Bemühungen von Google können Sie nach dem Durchlesen der Liste schnell das größte Manko erkennen: Das Verständnis der App ist sehr beschränkt und Sie müssen extrem genau auf die Wortwahl achten.

Leider bietet Google im Moment keine Möglichkeit die Sprachbefehle anzupassen oder individuelle zu erstellen. Dafür muss man sich an Third-Party-Lösungen wenden.

Tasker und Autovoice:  Der Weg zum Erstellen individueller Sprachbefehle in Google Now

Tasker ist ursprünglich eine App mit hoher Komplexität zur Automatisierung der Aufgaben auf dem Handy und anderen Mobilgeräten. Tasker ähnelt sehr der schon vorgestellten App, Automate, aber seine Lernkurve ist deutlich größer. AutoVoice ist quasi eine Erweiterung zu Tasker, mit der die gewünschten Aktionen auch per Sprachbefehle ausgelöst werden können.

Es muss erwähnt werden, dass beide Apps kostenpflichtig sind, aber für den Preis werden umfangreiche Funktionen angeboten. Bevor Sie das Geld in die Apps investieren, stehen Ihnen eine Trial-Version für sieben Tagen zur Verfügung.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen zwar nicht die vollständigen Funktionalitäten der Apps, aber natürlich die notwendigsten Einstellungen zur Erstellung der individualisierten Sprachbefehle.

I. Einstellungen in AutoVoice

1. Gehen Sie zu den Eingabehilfen-Einstellungen Ihres Handys und setzen Sie den Schalter neben „AutoVoice Google Now Integration“ auf „an“.

2. Öffnen Sie AutoVoice.

3. Klicken Sie auf „Google Now/Assistant Integration“.

4. Setzen Sie einen Haken in der Box neben dem Text „Enable Google Now Integration via the accessibility services“

individuelle Google Now Kommandos mit AutoVoice

II. Automatisierung in Tasker

1. Öffnen Sie Tasker und klicken Sie auf „+“ unter „Profile“.

2. Wählen Sie die folgenden Optionen: „Ereignis“ > „Plugin“ > „AutoVoice“ > „Recognized“.

Neue OK Google Kommandos erstellen

3. Wenn Sie auf den Stift klicken, wird ein Konfigurationsfenster von AutoVoice auftauchen. Klicken Sie auf „Command Filter“ und tippen Sie den Begriff ein, der die Aktion auslösen soll. Alternativ können Sie die Option „Speak Filter“ nehmen und den Sprachbefehl direkt aussprechen. Schließlich klicken Sie auf den Haken die Einstellungen zu speichern.

4. Klicken Sie auf die Zurück-Taste, aus der Liste nehmen Sie die Option „Neuer Task“ und geben Sie einen Namen für die Aufgabe.

Tasker und AutoVoice für bessere OK Google Sprachbefehle

5. Klicken Sie auf „+“ auf dem nächsten Screen und wählen konfigurieren Sie die Aufgabe, die durchgeführt werden muss. In diesem Beispiel soll Waze für das Wort „Navi“ starten.

Sprachbefehlen mit Tasker

Fazit: Google Now als Ihr persönlicher Butler

Google Now ist ein mächtiges Tool, doch es gibt eindeutig viel Luft nach oben. Wenn sich jemand nicht komplett auf die Weiterentwicklung von Google verlassen möchte, bieten Tasker und AutoVoice eine hervorragende Kombination um die Funktionsumfang mit individuellen Sprachbefehlen zu ergänzen. Die ersten Einstellungen sind ein bisschen mühsam und die Lernkurve ist auch etwas komplizierter, aber nach dem Verständnis der Prinzipien können Sie Ihr Android-Geräte fast grenzenlos ohne Handbewegung steuern und Aufgaben erledigen. Am Anfang hatten Sie eine Frage-Antwort-Maschine und am Ende bekommen Sie einen elektronischen Butler. Es muss aber klar sein: Dieser Service kostet etwas Geld, bisschen Zeit und Geduld.

Benutzen Sie regelmäßig Google Now? Und haben Sie bereits Erfahrungen mit Tasker gemacht? Vielleicht haben Sie schon Ihre individuellen Sprachbefehle erstellt, die Sie uns gern mitteilen würden? Ich freue mich über Ihre Kommentare und weitere Anregungen.

geschrieben von: Richard Koncz

Richard Koncz

Richard Koncz ist im Marketingteam der GBS verantwortlich für die Bereiche Webseiten-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media.

Abonnieren Sie den GBS Newsletter und erhalten Sie neue Artikel sofort in Ihre Mailbox!

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.