Digital Business 2015: Was CIOs beachten müssen

Die wichtigsten CIO-Aufgaben der nahen Zukunft

Zeit der Digitalisierung

Das kommende Jahr steht ganz im Zeichen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Eigentlich stecken wir längst drin in der digitalen Transformation – oder anders gesagt: Das Zeitalter des Endbenutzers ist bereits angebrochen, der Fokus der IT liegt endgültig auf dem Anwender. Gemeint ist nicht unbedingt nur der Kunde, sondern auch Mitarbeiter und Geschäftspartner.

Digitale Geschäftskompetenz sichert Marktanteile

Gartner-Analysten prophezeien, dass ein Viertel der Firmen bis 2017 wegen mangelnder digitaler Geschäftskompetenz Marktanteile verlieren werden. Digitale Geschäftskompetenz sichert schließlich Marktanteile. „CIOs und IT-Fachleute, die vom ‚digitalen Business‚ hören und dabei ‚IT‘ denken, werden von der Entwicklung überrollt“, sagt Gartner-Analyst Ken McGee. Es drehe sich um Erträge, Werte, Märkte und Kunden: „Information und Technologie helfen zwar, die nötigen Ressourcen für das digitale Geschäft aufzubauen“, führt McGee weiter aus. „Aber sie sind nur ein Teil eines komplexen Bildes.“

Mobility und Consumerization im Unternehmen

Trends schwappen von Konsumenten in die Unternehmen über CIOs sollte 2015 endgültig bewusst werden, dass Mitarbeiter, Kunden und Partner in Zeiten von Mobile IT ihre gewünschten und benötigten IT-Lösungen überall und zu jeder Zeit verfügbar haben wollen. Trends treten zuerst bei Konsumenten in Erscheinung und schwappen anschließend in die Unternehmen. Mitarbeiter müssen durch geeignete Anwendungen befähigt werden, mobil zu arbeiten. Der Vorteil: Um die Mobilisierung von Geschäftsprozessen voranzutreiben, werden auch Fachbereiche und IT enger zusammenarbeiten. Vor diesem Hintergrund stehen IT-Verantwortliche vor der Herausforderung, ihren Mitarbeitern die Möglichkeit einzuräumen, sich am Arbeitsplatz in ihrem gewohnten und gewünschten Kommunikations- und Arbeitsumfeld zu bewegen.

Integration von Big Data und Cloud-Services

Cloud-Technologien sind unverzichtbar Eine Mobile Enterprise Strategie kommt nicht aus ohne geeignete Cloud-Technologie, (Social) Collaboration und Big Data Strategie. Die Aufgabe in den nächsten Jahren wird darin bestehen, Systemlandschaften zu entwickeln, die Big Data und Cloud-Services integrieren. Insbesondere Business Intelligence, Data-Governance und Big Data werden in diesem Zusammenhang auch im kommenden Jahr von Bedeutung sein. Denn von Business-Seite bestehen hohe Erwartungen an die Datenanalyse zur Sicherung des Geschäftserfolgs. Die Datennutzung und eine sichere Daten und Analytics Strategie wird für viele CIOs sicher eine Herausforderung: Nach Angabe von IDC sind Unternehmen derzeit in der Lage, weniger als 20 Prozent ihrer Daten zu analysieren.

Strategisches Sourcing und IT-as-a-Service-Modell

Unternehmen stehen unter immensem Wettbewerbsdruck. Um Kosten zu sparen, werden CIOs um strategisches Sourcing deshalb kaum herumkommen. Dabei geht es um die Auslagerung von IT-Dienstleistungen als Managementwerkzeug. Cloud Computing und Multi-Vendor-Sourcing sind interessante Perspektiven: beide versprechen Kostenreduzierung und höhere Flexibilität. Apropos Cloud Computing und dynamische Infrastrukturen: Auch die Analysten von IDC meinen, dass sich die IT-Bereitstellung aus Businessperspektive stärker zu einem IT-as-a-Service-Modell entwickeln muss. Dabei kann IT-as-a-Service jedoch nur auf Basis aktueller Technologie- und Architekturkonzepte umgesetzt werden.

IT-Sicherheit

IT Sicherheit bleibt Dauerthema Der Schutz vor Cyberangriffen und damit die Sicherheit der IT bleibt Dauerthema. CIOs werden jedes neue IT-Projekt von Anfang an maßgeblich immer unter dem Aspekt Sicherheit betrachten müssen. Die Identitätssicherheit wird dabei in den Fokus rücken: Wer darf was, wann wo und womit? Sichere Daten sind nur möglich, wenn Zutritt, Zugänge, Zugriffe und Weitergaben genau geregelt sind und kontrolliert werden.

Social Business-Projekte

Social Business verändert Zusammenarbeit und IT Die Durchdringung von Unternehmen mit Enterprise 2.0 hat in den letzten Jahren stark zugenommen und wird auch weiterhin steigen. Das Social Business verändert die Art der Zusammenarbeit und damit einhergehend die betrieblichen Prozesse nachhaltig – ebenso aber die IT. Schließlich sind Evaluation, Integration und der Betrieb von Social Business Plattformen und Applikationen entscheidende Faktoren für die Realisation der Collaboration 2.0 in Unternehmen.

Skill-Management

Um den veränderten Aufgaben gerecht werden können, ist ein neuer Skill-Mix nötig. Zum Beispiel, indem man Mitarbeitern aus Fachabteilungen, die in der Regel keinen IT-Hintergrund haben, eine Chance gibt. Darüber hinaus steht eine neue Generation potenzieller Mitarbeiter mit hoher IT-Affinität und innovativen Ideen bereit. Deren Rekrutierung setzt sicherlich neue Ideen und Ansätze voraus.

Ausblick – Herausforderung Digitalisierung

CIOs werden 2015 mehr denn je vor der Herausforderung stehen, die Digitalisierung zu steuern. Megatrends wie das Internet der Dinge, Social Business, Mobility und Big Data bilden dabei den Rahmen für eine digitale Strategie und Organisationsstruktur. Ohne geeignete Cloud-Technologie und IT-Sicherheitsstrategie kommen CIOs aber auch im kommenden Jahr nicht aus – beide Themen bleiben unserer Ansicht nach zwei Dauerbrenner.
Es wird nicht allein damit getan sein, die Digitalisierung zu managen. Wir denken, CIOs werden auch die Aufgabe bewältigen müssen, neue Skills, Kulturen und Organisationsstrukturen für die IT zu entwickeln, bestehende zu modernisieren und gegebenenfalls zu rationalisieren.

Welche Aufgaben hat der CIO Ihres Unternehmens bereits „angepackt“? Ich freue mich über Ihre Kommentare und weitere Anregungen.

geschrieben von: Diana Jensen

Diana Jensen

Diana Jensen ist Marketing Campaign Manager bei GBS. In dieser Position steuert sie die Media- und Kampagnenplanung im Print- sowie Online-Bereich. Sie trägt zusätzlich die redaktionelle Verantwortung für den GBS Blog und GBS Newsletter.

Abonnieren Sie den GBS Newsletter und erhalten Sie neue Artikel sofort in Ihre Mailbox!

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.