Web 2.0

Der Begriff Web 2.0 beschreibt all die Anwendungen, wir wir täglich nutzen. Das Wort – oder besser: die Wortkreation – wurde von Tim O'Reilly gemeinsam mit einem Kollegen geschaffen, als sie ein Schlagwort für ihre "Web 2.0 Conference" vom Oktober 2004 suchten, das die Revolution im Internet treffend umschreiben sollte.

Im Gegensatz zum Web 1.0 kann das Web 2.0 nämlich als „Mitmachnetz“ charakterisiert werden: Der Internet-Nutzer wird selbst aktiv, indem er Inhalte produziert, Bilder, Videos und Texte in das World Wide Web einstellt, statt sie – wie beim Web 1.0 – nur zu konsumieren.

Typische Anwendungen des Web 2.0 sind Social Networks, allen voran Facebook und Youtube, aber auch Blogs, Foren, Communities und selbst Wikipedia.

geschrieben von: Richard Koncz

Richard Koncz

Richard Koncz ist im Marketingteam der GBS verantwortlich für die Bereiche Webseiten-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media.